Back 2 Life

Posted by Jeremy A "Tschetsch" Prescott on Tuesday, August 31. 2010 in Jeremy A. Prescott

After I was studying hard for my exams of my computer wizz bachelor, I've at last got them behind me. I don't know what marks I've got, but I don't care atm, because I'm BACK 2 LIFE! :-) An awesome feeling.. ahhh... now I can nerd like a nerd and think like a geek again! Thus, I'm pushing the throttle on my "3dSpace"/"Bookmarking"/"panGAIA" project to get an alpha out asap. I know, I know.. I'm a dickshit, when it comes to releasing or finalizing any of my ideas, but this one, I think will be big!
0 Comments More...
Defined tags for this entry: , ,

Its been a long time..

Posted by Jeremy A "Tschetsch" Prescott on Saturday, May 22. 2010 in Jeremy A. Prescott

Lange ist es her, als ich das letzte mal geschrieben habe und euch so Einblicke in mein Leben bescherte. Nicht nur ist es lange her, sondern es hat sich fucking viel getan!

Tja.. aus dem Start-Up mybonitos.com wurde nichts. Nachdem ich drei Monate dort gearbeitet hatte, mussten sie mich wegen Rückzug Ihres Investoren entlassen - und einpaar Monate später auch die anderen Entwickler. Somit war ich wieder Selbstständig und arbeitete an verschiedenen Projekten. Unter anderen an einem Newsletter Zusammenklick WYSIWYG Tool für mailxpert.ch und entwickelte die Sammlerplattform swapey.com von A-Z neben anderen kleineren Projekten u.a für VZ Online.

Da es mein Ziel war an die Fachhochschule zu gehen um Informatik zu studieren, gönnte ich mir genug Zeit um einen passenden Arbeitsgeber zu suchen, der mich auch während meines berufsbegleitendem Studium dabei haben will. Ich hatte viele Vorstellungsgespräche und am Schluss zwei Unternehmen, die um mich gekämpft haben. Am Schluss entschied ich mich für das aus meiner Sicht langfristig stabilerem Unternehmen; 20Minuten AG!
Ursprünglich als "Frontend Designer" eingestellt (wtf ist das überhaupt), handhabte ich alle Probleme/Projekte/Anfragen vom Marketing/Verlag von 20Minuten Online und setzte sie auf der Website 20min.ch um und trieb teils auch Projekt Management. Bis zum begin meines Studiums hatten sie genug Zeit um mein Potential zu erkennen, womit ich von der Abteilung "Grafik" in das "IT" Team als "Web Application Engineer", bzw. JavaScript Hero wechseln konnte. Das war ein guter Entscheid von 20Minuten, denn für das Redesign von 20Minuten.ch brauchten sie ein neues Story Platzierungs-Tool um alle Stories/Teaser/Polls/Promotions auf die Website flexibel zu Gestalten - das ganze JavaScript Frontend, bzw. doe Applikation Logik habe ich umgesetzt und das JSON-Backend fürs Tool hat 20Minuten Veteran Pascal Fässler umgesetzt. Das ganze nennt sich "Tetris" und ist inzwischen neben dem Story-Erfassen-Tool eines der meist genutzen Tools der Online Redaktion. *rumStolzier*

Inzwischen bin bereits über 1 Jahr bei der 20Minuten angestellt und stehe zwei Wochen vor Abschluss des 2. Semesters meines Informatik Studiums an der HSR (Hochschule für Technik, Rapperswil) auf der jagdt nach meinem Bachelor of Science. Ich hatte mich damals für Rapperswil (HSR) und gegen Winterthur (ZHAW) entschieden, da ich mich auf Software Engineering spezialisieren möchte und die HSR da wohl den respektabelsten Ruf der Schweiz für eine Fachhochschule (welche mir bekannt ist) hat. Es ist krass, wie tief ins Detail ich jetzt bereits sehe und Erkenntnisse darüber kriege, was man alles mit Programmiersprachen anstellen kann. Zurzeit lerne ich Java und C++ und wir sind längst über Polymorphismus drüber hinaus und diskutieren jetzt wie Collections intern aufgebaut sind und welche Algorithmen sich dafür am besten eignen.
Dieses Wissen kopple ich u.a an meine JavaScript Fähigkeiten und vertiefe diese Selbstständig, womit ich noch krässere Dinge in Zukunft basteln werde :-)

Dying Lifeless (meine Band) hatte 2009 ein super erstes Konzertjahr mit rund 10 Auftritten in der Schweiz mit Bands wie Vale Tudo, Breakdown of Sanity, Scorn Harvest, Sicorion und anderen. Es war hammer! Soviel Party, Alkohol und Spass! Unglaublich, dass andere Menschen dies "ihr Leben" nennen dürfen.. tja, leider ist Ende 2009 Paci aus der Band ausgestiegen, wodurch wir keine Konzerte mehr geben können. Dafür konzentrieren wir uns jetzt darauf neue Lieder schreiben und hoffen, dass wir bald wieder Shows machen werden!

Natürlich will ich euch nicht meine Erkennisse und News über die Web Landschaft vorenthalten, aber vorerst einpaar Worte zu meinen Projekten;
Einpaar von euch werdets mitbekommen haben; Ich habe mein Browsergame "Anno", bzw. "IslandWars" wieder aufleben lassen, bzw. mich detailiert damit ausseinander gesetzt und dafür einen Businessplan während eines Kurses im 1. Semester zusammen mit 3 anderen geschrieben. Die Idee würde beinhalten, die gesamte Welt interaktiv zu gestallten. Ihr denkt bestimmt "ja aber du hattest doch schon eine interaktive Karte, wo man Gebäude drauf bauen konnte!". Das ist korrekt - nur ist das für mich nicht Interaktiv genug :-). Ich wollte realisieren, dass Menschen/Einheiten auf der Insel umherlaufen und man durch die ganze Welt ohne Ladezeit navigieren könnte. Dafür entwickelte ich einen Prototyp auf Basis von JavaScript und dem neuen HTML5 Canvas Element. Mein Dozent fand die Idee gut und benotete unsere Arbeit mit einer 5.5, doch ist für ein Benutzer nicht die Technik hinter dem Game entscheidend, sondern Grafik und Spielspass. Und gute Grafik heisst talantierte Künstler und viel Geld, welches einen Investor erförderlich machen würde. Somit habe ich die Idee für mich vorerst gestrichen, obwohl die Entwicklung mir einen heiden Spass machen würde!
Zurzeit entwickle ich an einem neuen Projekt, worüber ich euch bis auf den Arbeitsnamen "3dSpace" nicht viel verraten will. Mit der Entwicklung habe ich vor 2 Wochen begonnen um einpaar Dinge zu testen - und diese sind bis jetzt gut verlaufen! Auf das Projekt gekommen bin ich durch die Reife von HTML5. Hauptsächlich aber durch WebGL (ehemals Canvas 3d) und CSS3, zusammen mit localStorage, Data:URIs und dem bald kommenden Event Support der Browser für Multitouch. Natürlich auch HTML5 Video, aber das ist ja alter Kaffee (pS: Für die, die ein iPad oder iPhone besitzen, können seit gestern auch auf 20min.ch unsere Videos anschauen :-) ). Ziel ist es wie der Name andeutet keine Website zu sein, sondern ein "Ort", bzw. einen Arbeitsraum zu bieten. Neugierig? Hilf mir bei der Entwicklung :-)

Natürlich braucht es auch einpaar gute Musiktipps;
Suicide Silence -> für die Momente, wo man sich abregen muss


Oceano -> für die Momente, wo alles zerstört werden muss


IAMX -> für die Momente, wo man lernen muss



Tjo, und jetzt hoffe ich, dass ich euch regelmässig über Wissenwertes informiere! :-)
0 Comments More...

Neue Teilzeitstelle: mybonitos.com

Posted by Jeremy A "Tschetsch" Prescott on Friday, September 12. 2008 in Jeremy A. Prescott

Nach einpaar Monaten Selbstständigkeit (waren um genau zu sein 8 volle Monaten), habe ich mich dazu entschieden eine Teilzeitstelle (80%) zu finden und habe diese auch promt gefunden, mich vorgestellt, Vertrag erhalten & unterschrieben :-) . Jetzt arbeite ich inzwischen schon 2 Wochen bei der MyBonitos AG als Webentwickler/Webdesigner/"JavaScript JonnyMarrony", welche die gleichnamige Web2.0 Applikation mybonitos.com aufbaut. Die Plattform ist erst vor kurzem gelaunched und bin daher sehr gespannt wie es sich entwickelt. Positiv ist, dass ich einen sehr erfahrenen Lead Programmierer hab, von dem ich sogar noch was lernen kann. :-P
0 Comments More...
Defined tags for this entry: , , ,

Zulassungsstudium an die techn. Fachhochschule bestanden

Posted by Jeremy A "Tschetsch" Prescott on Thursday, July 10. 2008 in Jeremy A. Prescott

Ein Jahr totaler Stress mit 3 Abenden pro Woche Schule und zusätzlichen "Workshops" am Dienstag Abend und Samstag Morgen, damit man garantiert kein Leben mehr neben der Arbeit/Schule hat. Aber, ich hatte es mir ja selbst aufgebrockt, mit dem Ziel später an die ZHAW (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft) Unternehmungsinformatik oder Systemtechnik an der HSR (Hochschule Rapperswil) studieren zu gehen.

Die absolut unorganisierte Juventus Schule (welche die Organisation des Zulassungsstudium von der HSZ-T ein Jahr zuvor übernommen hatte), hatte angekündigt nur den nicht bestandenen Studenten einen Brief einen Tag vor Diplomübergabe zu senden - also könnt ihr euch vorstellen wie mein Herz in die Hose gefallen war als ich Gestern einen Brief der Juventus Schule mit grossem "PRIORITY A, EXPRESS" Stempfel erhalten habe!
Als ich ihn öffnete, (und mein Ego schon zerstört war) überflog ich direkt die erste Linie um zu lesen: "Gerne teilen wir Ihnen mit, dass Sie die Abschlussprüfungen des Zulassungsstudiums (ZLS) bestanden haben und somit berechtigt sind, das Fachstudium an der Hochschule für Technik Zürich (HSZ-T) aufzunehmen."! WOOOOOHOOOO, ich habs geschaft! :-D

Das geilste ist aber, dass ich - ich hatte höchstens mit einem 4.4/4.7 Schnitt gerechnet, da es mir nur ums bestehen des Studiums ging - mit einer 5.2 im Schnitt abgeschlossen habe! :-) verdammt geil sag ich dem :-D

Aufjedenfall, kann ich mich jetzt wieder zurücklehnen, entspannen und das Leben geniessen! =)
0 Comments More...
Defined tags for this entry: ,

Page 1 of 1, totaling 4 entries

Quicksearch

Search for an entry in tschetsch.ch - Jeremy A. Prescott's Blog:

Did not find what you were looking for? Post a comment for an entry or contact us via email!


Deprecated: mysql_connect() [function.mysql-connect.php]: The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/tschet11/public_html/serendipity/include/db/mysql.inc.php on line 270